READING

Johannisbeerkuchen

Johannisbeerkuchen

Johannisbeerkuchen kenne ich noch aus meiner eigenen Kindheit von meimer Oma. Er ist sehr erfrischend, weil die Johannisbeeren meist eine saure Note zum süßen Kuchen geben.

Olivia mag es die kleinen Beeren von den Reeben abzuzupfen und mindestens die Hälfte davon gleich selber zu essen. Schön ist es auch die Beeren selber im Garten mit Kindern zu pflücken.


Rezept

190g Butter
100g Vollrohrzucker
3 Eier
40g Weizenmehl
100g Dinkelmehl
50g gemahlene Mandeln
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
2-3 EL Milch
250-300g Johannisbeeren

Die Butter und den Zucker schaumig rühren. Die Eier beigeben und schaumig aufschlagen.

Der Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Mehle, Mandeln und Backpulver vermischen und portionsweise zur Eiermischung geben und gut verrühren. Der Teig sollte schön glatt sein, falls das nicht so ist kann etwas Milch oder Wasser hinzugegeben werden.

Den Teig gleichmäßig in einer Springform verteilen. Die Johannisbeeren darauf verteilen.

Den Johannisbeerkuchen solange Backen bis er einen leichte Bräunug hat. Mit einer Kuchennadel einstechen, wenn kein Teig daran klebt ist er fertig. In meinem Ofen dauerte es ca. 45 Minuten.

Nach dem Backen den Johannisbeerkuchen abkühlen lassen und später nach Bedarf mit Puderzucker bestäuben.

P1010594


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

INSTAGRAM
Grau und Rüben